Landeszentralstelle

Tätigkeitsprofil der PSNV-Landeszentralstelle Schleswig-Holstein:

Koordination und Unterstützung der Psychosozialen Notfallversorgung in Schleswig-Holstein

  • Koordination und Unterstützung der bestehenden PSNV-Arbeitsgemeinschaften sowie der jeweils mitwirkenden PSNV-Anbieter auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein.
  • Vernetzung mit speziellen überregional tätigen PSNV-Anbietern (z.B. Kassenärztliche Vereinigung, Psychotherapeutenkammer etc.)  sowie mit den Ansprechpartnern der Ministerien bezüglich PSNV im Land Schleswig-Holstein.
  • Bereitstellung von Statistiken (Qualitätsstandards, Aus- und Fortbildung, Einsatzhäufigkeit etc.).
  • Bereitstellung von Kontaktdaten der zuständigen Ansprechpartner im Bereich PSNV in Schlesig-Holstein.
  • Einberufung, Organisation der PSNV-Landeskonferenz und der Regionalkonferenzen
  • Unterstützung bei der Umsetzung und Vermittlung landesweiter Standards für die Ausbildung und Einsatztätigkeit sowie die Weitergabe dieser Informationen an verantwortliche und involvierte Personen.
  • Sicherstellung der Qualitätsstandards für PSNV-Einsätze im öffentlichen Raum.
  • Unterstützung bei der Qualitätssicherung durch Beratung und Vermittlung kompetenter Fachreferenten.
  • Vernetzung mit bestehenden länderübergreifenden Kooperationsstrukturen, d.h. mit Experten, Anbietern von PSNV und Forschungseinrichtungen auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Vertretung der Landesinteressen auf Bundesebene im Bereich der PSNV.
  • Unterstützung von Forschungsprojekten.

Die PSNV-Landeszentralstelle ist für die Unterstützung der Katastrophenschutzbehörden bei der Sicherstellung von PSNV bei Großschadenslagen und Katastrophen zuständig. Sie koordiniert die PSNV bei landesweiten Lagen.

Bei größeren oder besonderen örtlichen Lagen ist sie auf Anfrage bereit, die örtlichen Strukturen zu unterstützen.

Zur Umsetzung bedient sie sich der bestehenden Strukturen auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte sowie der Einsatzkräfte, die für überregionale Aufgaben bereitgestellt werden. Diese Aufgaben sind bei Bedarf:

  • Koordination u. Unterstützung auf Landesebene
  • Maritime Lagen
  • Auslandslagen